Wind-Mühle von Wrixum bei Wyk auf Föhr

Die Mühle in Wrixum ist ein Erdholländer im Ort Wrixum auf der Insel Föhr und ist das Wahrzeichen des Ortes. Die Mühle, die bis 1960 in Betrieb war, ist eine von fünf erhaltenen Windmühlen auf der Insel Föhr, jedoch die einzige davon, deren Mühlentechnik im Inneren weitgehend erhalten und zu besichtigen ist. Die anderen Mühlen auf Föhr sind im Privatbesitz und zu Wohngebäuden umgebaut.

Wrixum Wind-Mühle Föhr Amrum Bild03
Wind-Mühle von Wrixum bei Wyk auf Föhr (2007)

Eine erste Windmühle in Wrixum wird bereits 1464 urkundlich erwähnt. Die Wind-Mühle hat eine wechselvolle Geschichte, wurde durch Sturm oder Brand zerstört und wieder aufgebaut. Im Jahre 1905 wurde die Technik der Mühle grundlegend modernisiert. Bereits ab 1954 wurde nur noch mit Motor-, nicht mehr mit Windkraft gemahlen. 1960 wurde die Mühle ganz stillgelegt.

Wrixum Wind-Mühle Föhr Amrum Bild24
Windrose Wind-Mühle von Wrixum bei Wyk auf Föhr (2007)

Danach wurde die Mühle mehrfach verkauft. Bis Mitte 2012 wurde das Erdgeschoss der Mühle gastronomisch genutzt und die Mühle konnte wie die historische Wind-Mühle in Nebel auf Amrum besichtigt werden. Nach der Schließung des Restaurants und des fortschreitenden Verfalls des Gebäudes wurde die Mühle im Juni 2016 von der Gemeinde Wrixum erworben, um das Wahrzeichen zu erhalten.

Wrixum Wind-Mühle Föhr Amrum Bild05
Die Hauptwelle mit dem Mühlenrad in der Wind-Mühle von Wrixum

Gleichzeitig wurde der Wrixumer Mühlenverein e.V. ins Leben gerufen, um die notwendige Sanierung der Mühle zu übernehmen. Die Gemeinde Wrixum und der Wrixumer Mühlenverein e.V. versuchen durch Mitgliedsbeiträge und Spenden die Mühle wieder in einen funktionstüchtigen Zustand zu versetzen, um dort wieder Veranstaltungen, Feste, und auch Mühlenführungen durchführen zu können.

Wrixum Wind-Mühle Föhr Amrum Bild15
Die Mühlentechnik im Inneren der Wind-Mühle von Wrixum ist noch weitgehend erhalten

Das Drehen der Kappe mit dem Flügelkreuz vor den Wind erfolgte automatisch über eine Windrose. Die Mühle verfügte einst über drei, zeitweise sogar vier Mahlgänge, von denen heute zwei erhalten sind. Vorhanden und zu besichtigen ist weiterhin ein Steinkran, der Sackaufzug, ein Elevator (Becherwerk) und ein Windsichter. Auch in der Mühle von Wrixum lässt sich die Kraftübertragung mit hölzernen Wellen und Zahnrädern über mehrere Stockwerke hinweg noch gut verfolgen.

Wrixum Wind-Mühle Föhr Amrum Bild22
Das Stirnrad im Innern der Wind-Mühle von Wrixum

Bilder-Galerie von der Wind-Mühle von Wrixum bei Wyk auf Föhr (2007)

Bilder-Galerie mit 25 Bildern

Mehr Bilder-Galerien "Föhr, Nachbar von Amrum":

Rechte an namentlich gekennzeichneten Bildern beim Autor Andreas Dölz.

Einzelne Textpassagen auf dieser Seite basieren auf dem Artikel Wrixumer Mühle aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported.

Stand der Bearbeitung: 20. Oktober 2018