Seezeichenhafen von Wittdün

Der Seezeichenhafen Amrum ist eine Außenstelle und gehört zum Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) Tönning. Bei Wittdün wurde 1915 an der heutigen Nordmole des Seezeichenhafens der Grundstein für den ersten Liegeplatz gelegt. Im Seezeichenhafen von Wittdün werden schwimmende Seezeichen wie Tonnen und Bojen gewartet, aufgearbeitet und gelagert.

Seezeichenhafen Wittdün Amrum Bild02
Tonnen und Bojen im Seezeichenhafen von Wittdün auf Amrum

Die Amrumer nennen den Seezeichenhafen „a Huuwen“, wie Georg Quedens in der Ausgabe 2012 des Ferienmagazins von Amrum "Der kleine Amrumer 2012" schreibt.

Seezeichenhafen Wittdün Amrum Bild09
Der alte Tonnenleger "Johann Georg Repsold" im Seezeichenhafen von Wittdün auf Amrum

Der Tonnenleger "Johann Georg Repsold" wurde 2011 ersetzt durch den Tonnenleger "Amrumbank" (Bericht in der Ausgabe 2012 des Ferienmagazins von Amrum "Der kleine Amrumer 2012"). Zu den Hauptaufgaben des im Außenbezirk Amrum des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Tönning stationierten Tonnenlegers gehören das Auslegen, Einholen und die Kontrolle von Seezeichen im Amtsbereich des WSA Tönning.

Seezeichenhafen Wittdün Amrum Bild11
Der neue Tonnenleger "Amrumbank" im Fährhafen Dagebüll

Zusammen mit der in 2011 abgeschlossenen Sanierung der Molenanlage hoffen die Amrumer, dass der Seezeichenhafen Wittdün auch in den Zeiten der Umstrukturierungen und Konsolidierungen der öffentlichen Verwaltungsbereiche noch auf lange Zeit gesichert ist. Mit dem Fortbestand des Seezeichenhafens auf Amrum und dem Erhalt des Außenbezirks ist auch der Erhalt wichtige Arbeitsplätze für Amrum verbunden. 2008 ist der Seenotrettungskreuzer "Eiswette" der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffsbrüchiger abgelöst worden durch den Seenotrettungskreuzer "Vormann Leiss", der wiederum 2015 durch den ebenfalls im Seezeichenhafen bei Wittdün auf Amrum stationierten Seenotrettungskreuzer "Ernst Meier-Hedde" ersetzt worden ist.

Seezeichenhafen Wittdün Amrum Bild08
der 2015 in Dienst gestellte Seenotrettungskreuzer "Ernst Meier-Hedde"

Der Leiter der Außenstelle Amrum Wolfgang Stöck bietet sehens- und hörenswerte Führungen durch den Seezeichenhafen an. Da gibt es viel Interessantes und Amüsantes zu Leuchtfeuern, Tonnen, Baken Pricken, und vieles mehr. Wolfgang Stöck ist vielen Amrum-Urlaubern gut bekannt, er ist auch auch engagiert in der Amrum - Folkgruppe Querbeet und als Pirat auf den "Piratenfahrten" der Eilun. Mehr dazu in der 2010er Ausgabe des "Kleinen Amrumer", dem Ferienmagazin der Insel Amrum.

Seezeichenhafen Wittdün Amrum Bild15
Der Leiter Wolfgang Stöck bei einer Führung im Seezeichenhafen vomn Amrum

Bilder-Galerie vom Seezeichenhafen bei Wittdün auf Amrum

Bilder-Galerie mit 25 Bildern

Mehr Bilder-Galerien "Hafen von Amrum":

Rechte an namentlich gekennzeichneten Bildern beim Autor Andreas Dölz.

Stand der Bearbeitung: 20. Oktober 2018