Bilder-Galerien von der Watt-Seite von Amrum

Watt zwischen Wittdün und Norddorf, Sonnenaufgänge, Morgenstimmung, Salzwiesen, Seehunde und Kegelrobben...

Die Insel Amrum liegt im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Das schleswig-holsteinische Wattenmeer ist Nationalpark und zusammen mit den Halligen Biosphärenreservat. 2009 wurde das Wattenmeer von den Vereinten Nationen zum Weltnaturerbe der Menschheit erklärt. Das Wattenmeer der Nordsee ist das größte Wattenmeer der Welt. Die grüne Nachbarinsel Föhr kann von Amrum aus über eine circa acht Kilometer lange Wattwanderung erreicht werden. Die Wattfläche zwischen den beiden Inseln wird zentral durch das Amrumtief durchschnitten.

Watt-Seite von Amrum zwischen Wittdün und Steenodde

Auf Amrum gibt es vier Schutzgebiete und den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer (Amrumer Teil), die der Verein Öömrang Ferian im Auftrag des Landesamtes für Natur- und Umweltschutz und des Landesamtes für den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer betreut.Seit 1990 bildet der Nationalpark zusammen mit den nordfriesischen Halligen das von der UNESCO anerkannte Biosphärenreservat Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Halligen... Bilder-Galerie: Das Watt zwischen Wittdün und Steenodde

Die Watt-Seite von Amrum zwischen Wittdün und Steenodde
Watt-Seite von Amrum zwischen Wittdün und Steenodde
Ausschnitt der SI-Inselkarte Amrum mit der Watt-Seite von Amrum zwischen zwischen Wittdün und Steenodde (Kartenauschnitt der SI-Inselkarte Amrum mit freundlicher Genehmigung des SI-Verlags, Links).

Die Watt-Seite von Amrum zwischen Nebel und Norddorf

Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ist in zwei Zonen aufgeteilt, die verschiedenen Schutzstufen entsprechen. Zone 1 bildet dabei den Kernbereich des Schutzgebiets. Die 162.000 ha große Zone umfasst ein gutes Drittel des Nationalparks. Zone 2 des Nationalparks bildet eine so genannte Pufferzone um die Zone 1 herum, in der eine nachhaltige Nutzung ermöglicht wird... Bilder-Galerie: Das Watt zwischen Nebel und Norddorf

Die Watt-Seite von Amrum zwischen Nebel und Norddorf
Watt-Seite von Amrum zwischen Nebel und Norddorf
Ausschnitt der SI-Inselkarte Amrum mit der Watt-Seite von Amrum zwischen zwischen Nebel und Norddorf (Kartenauschnitt der SI-Inselkarte Amrum mit freundlicher Genehmigung des SI-Verlags, Links).

Sonnenaufgang am Watt bei Nebel auf Amrum

Stimmungsvolle Sonnenaufgänge kann man an der Watt-Seite von Amrum erleben. Im August geht die Sonne über der Südspitze von Föhr auf. Kein Sonnenaufgang gleicht dem anderen und vielfältigen Farbnuancen des Himmels, der Wolken und des Wassers sind jedes Mal anders... Bilder-Galerie: Sonnenaufgang am Watt bei Nebel

Sonnenaufgang am Watt bei Nebel auf Amrum
Sonnenaufgang am Watt bei Nebel auf Amrum

Morgenstimmung am Watt bei Nebel auf Amrum

Kurz nach Sonnenaufgang ist die Morgenstimmung auf der Watt-Seite von Amrum besonders schön. Ein Weg führt direkt an der Watt-Seite von Nebel nach Norddorf.Bilder-Galerie: Morgenstimmung am Watt bei Nebel

Morgenstimmung am Watt bei Nebel auf Amrum
Morgenstimmung am Watt bei Nebel auf Amrum

Salzwiesen an der Watt-Seite von Amrum

Die Salzwiesen sind das typische Landschaftsbild an der Watt-Seite von Amrum. Salzwiesen sind vom Meer periodisch oder unregelmäßig überflutete Uferbereiche und bilden den natürlichen Übergang zwischen Land und Meer. An den Nordsee-Salzwiesen ist eine charakteristische Zonierung zu beabachten... Bilder-Galerie: Salzwiesen an der Watt-Seite von Amrum

Salzwiesen an der Watt-Seite von Amrum
Salzwiesen an der Watt-Seite von Amrum

Strandflieder auf den Salzwiesen am Watt von Amrum

Der Gewöhnliche Strandflieder ist eine charakteristische Pflanze an der Nordseeküste und wächst als salztolerante Art im Verlandungsbereich einer Salzwiese. Der Strandflieder, auch Halligflieder genannt, bevorzugt salzhaltige, sandige, tonige oder schlickige Böden. An der Odde auf Amrum bildet er ganze blau bis lilafarbene Teppiche... Bilder-Galerie: Strandflieder auf den Salzwiesen

Strandflieder auf den Salzwiesen am Watt von Amrum
Strandflieder auf den Salzwiesen am Watt von Amrum

Seehunde zwischen Amrum und Föhr beobachten mit der MS Eilun

Seehunde können vor Amrum bei Ebbe auf den Seehundsbänken östlich und südlich von Amrum beobachtet werden. Im Meer und auf den Amrum vorgelagerten Sandbänken leben im Bereich des Nationalparkes Seehunde und Kegelrobben. Das Ausflugsschiff MS Eilun liegt im Seezeichenhafen Wittdün. Bei Ebbe bietet Kapitän Bendix Tadsen Ausflugsfahrten mit der MS Eilun zu den Seehundsbänken zwischen Amrum und Föhr an... Bilder-Galerie: Seehunde zwischen Amrum und Föhr

Seehunde zwischen Amrum und Föhr beobachten mit der MS Eilun
Seehunde zwischen Amrum und Föhr beobachten mit der MS Eilun

Rund um Amrum mit der MS Eilun

Die Fahrt mit der MS Eilun rund um Amrum beginnt bei Ebbe am Fähranleger Wittdün und lohnt auch bei "schlechtem" Wetter. Nach Umrundung der Südspitze von Amrum und der Kniepsands bei Wittdün geht es weiter an der Westküste vorbei an den Stränden von Süddorf und Nebel... Bilder-Galerie: Rund um Amrum mit der MS Eilun

Rund um Amrum mit der MS Eilun
Rund um Amrum mit der MS Eilun

Seehundstation Friedrichskoog

Junge Seehunde, die ihre Mutter endgültig verloren haben und seit Tagen nicht mehr gesäugt worden sind, werden aufgrund ihrer Lautäußerungen Heuler genannt. Heuler, die am Kniepsand und rund um Amrum gefunden werden, kommen zur Seehundstation Friedrichskoog. Die Seehundstation Friedrichskoog ist seit ihrer Gründung 1985 die einzige zur Aufzucht von Heulern autorisierte Stelle an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste... Bilder-Galerie Seehundstation Friedrichskoog

Seehundstation Friedrichskoog
Seehundstation Friedrichskoog

Rechte an den Kartenauschnitten der SI-Inselkarte Amrum beim SI-Verlag (Links). Rechte an namentlich gekennzeichneten Bildern und Panoramabildern beim Autor Andreas Dölz. Zur korrekten Darstellung der Bildergalerien und des Bildwechsels ist die Aktivierung von Javascript im Browser erforderlich.

Einzelne Textpassagen auf dieser Website basieren auf dem Artikel Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported.

Stand der Bearbeitung: 12. August 2018