Wattwanderung von Amrum nach Föhr: Zu Fuß von Insel zu Insel!

Eine Wattwanderung nach Föhr ist ein ganz besonderes Erlebnis im Urlaub auf Amrum! Die Wattwanderung ist nur bei "gutem" Wetter möglich und dauert etwa 2,5 bis 3 Stunden. Die meisten Wattwanderungen werden von Mai bis September angeboten, teilweise auch ganzjährig. Das hängt von den Gezeiten, der Wassertemperatur, vom Wasserstand, von den Windverhältnissen und von der Wettervorhersage ab, weil zwischen Amrum und Föhr auch ein Priel durchquert werden muss. Wer bei Ebbe auf dem Meeresboden von Amrum nach Föhr laufen möchte, sollte sich auf jedem Fall einem ortskundigen Wattführer anvertrauen. Seit einigen Jahren gibt es auch die Möglichkeit zur Wattwanderung von Amrum zur Kormoraninsel und von dort nach Dunsum auf Föhr.

Großes Angebot an Wattwanderungen von Amrum nach Föhr

Auf Amrum werden mehrere Wattwanderungen angeboten von den Wattführern Dark Blome, Rainhard Boyens, Andreas Herber und den Wattführern des W.D.R. (Bilder dazu in der Galerie). Wer eine Wattwanderung plant, meldet sich am besten telefonisch bei einem der Wattführer (Kontakt). Es gibt auch Angebote mit begrenzter Teilnehmerzahl. Termine für Wattwanderungen stehen auf den zahlreichen Tafeln auf der Insel mit Veranstaltungshinweisen, auf den Websites der Wattführer und in der jeweils aktuellen Ausgabe von "AMRUM aktuell" (wöchentlicher Amrumer Veranstaltungskalender mit dem aktuellen Ausflugs- und Kinoprogramm). Wattwanderungen mit naturkundlicher Führung werden auch von der Schutzstation Wattenmeer angeboten. Auch diese Termine stehen in der jeweils aktuellen Ausgabe von "AMRUM aktuell".

Wattwanderung Amrum Föhr Bild03
Die Wattwanderung von Amrum nach Föhr beginnt am Ende des Bohlenwegs zur Odde.

Wattwanderungen von Amrum nach Föhr beginnen an der Odde

Die meisten Wattwattwanderungen von Amrum nach Föhr starten in Norddorf, den genauen Treffpunkt erfährt man bei den Wattführern. Von Norddorf führt der Weg zunächst durch die Norddorfer Marsch zum Bohlenweg an der Odde. Von dort geht es ins Watt und nach einer kurzen Einführung durch den Wattführer wird zunächst ein kleiner und dann ein großer Priel durchquert, das so genannte "Mittelloch".

Wattwanderung Amrum Föhr Bild07
Durchquerung eines Priels bei der Wattwanderung von Amrum nach Föhr.

Wattwanderung durch einen Priel und über das Sandwatt

Obwohl die Küste von Föhr bei Utersum dann scheinbar in greifbarer Nähe liegt, ist noch ein langer Weg parallel zur Küste zurückzulegen, weil ein Priel vor Föhr für eine Durchquerung zu tief ist. Unterwegs gibt es immer wieder Interessantes zum Wattenmeer, zum Leben im Watt  und zu den Inseln Föhr und Amrum. Natürlich wird während der Wattwanderung auch der Wattwurm ausgegraben, von dem man sonst nur die Wurmhaufen neben den Eingängen zu seinen 20-30 cm tiefen Röhren im Wattboden sieht. Interessant sind auch die Herzmuscheln, die sich möglichst schnell wieder ins Watt graben, wenn man sie auf den Boden legt.

Wattwanderung Amrum Föhr Bild29
Fachkundige Erläuterungen zum Wattwurm und den anderen Wattbewohnern vom Wattführer während der Wattwanderung

Interessantes zum Leben im Watt und über pazifische Felsenaustern

Bei der Wattwanderung barfuß über den Meeresboden kann man auf dem "Sandwatt" gut laufen, allerdings ist auf scharfkantige Schalen von Muscheln, Schnecken und der Pazifischen Felsenauster zu achten. Die Pazifische Felsenauster wird als "Sylter Royal" in List auf Sylt in Aquakultur gezüchtet. Austern, die aus den zur Zucht verwendeten grobmaschigen Netzen entkommen, findet man dann im Watt zwischen Amrum und Föhr (Bilder dazu in der Galerie).

Wattwanderung Amrum Föhr Bild32
Wattwanderung über das Sandwatt zum Deich bei Dunsum auf Föhr.

Vom Deich bei Dunsum mit dem Bus nach Wyk und mit der Fähre nach Amrum

Zwischendurch gibt es einen kurzen Halt am Schiffswrack der "City of Bedfort", die hier bei der Sturmflut 1825 gestrandet und im Watt versunken ist. Zu sehen sind noch Teile der Bordwand, die vor einigen Jahren wieder auftauchten und ca. 20 cm aus dem Wattboden ragen. Beim Deich von Dunsum auf Föhr geht es wieder an Land und hinter dem Deich warten die Busse für die Rückfahrt nach Wyk auf Föhr und weiter mit der Fähre nach Wittdün auf Amrum. Wattwanderungen werden auch in umgekehrter Richtung angeboten (Bilder dazu in der Galerie). Von Amrum aus fährt man dann zuerst mit der Fähre nach Wyk und wandert dann vom Deich bei Dunsum auf Föhr nach Amrum zurück.

Wattwanderung Amrum Föhr Bild41
Die Wattwanderung erreicht den Deich bei Dunsum auf Föhr

Galerie (52 Bilder): Wattwanderung von Amrum nach Föhr

Ein Priel wird durchquert bei der Wattwanderung von Amrum nach Föhr

Video von 2008, Videoauflösung: 540p (720x540, 30fps)
Ausschnitt der SI-Inselkarte Amrum mit dem Startpunkt der Wattwanderungen nach Föhr an der Odde,der Nordspitze von Amrum (Kartenausschnitt der SI-Inselkarte Amrum mit freundlicher Genehmigung des SI-Verlags, siehe Links).
Kartenausschnitt SI-Verlag