Amrum aktiv erleben
Bilder-Galerien, Infos und Tipps für den Urlaub

Beschreibungen, Tipps und Bilder: Amrum-Urlaub aktiv gestalten und erleben

Wattwanderungen, Bohlenwege, Surfschule, Aussichtsdünen, Fahrrad fahren...

Amrum-Urlaub in Ruhe genießen oder Amrum aktiv erleben. Für einen Aktiv-Urlaub gibt es auf Amrum viele Möglichkeiten: Radfahren, Wandern, Schwimmen oder Surfen, seit einiger Zeit auch Paddeln im Stehen (SUP). Immer wieder spannend ist auch eine Wattwanderung von Amrum nach Föhr. Seit einigen Jahren werden auch Wattwanderungen zur Kormoran-Insel angeboten, das ist eine neu entstandene Sandbank zwischen Amrum, Sylt und Föhr, die nicht mehr überflutet wird und deshalb auch "Hochsand" genannt wird. Zu den beliebten Zielen zum Wandern auf Amrum gehören die Odde - die Nordspitze von Amrum und die Vogelkoje zwischen Norddorf und Nebel. Von dort gibt es schöne Wanderung über einen Bohlenweg zum Quermarkenfeuer und von dort für die besonders Aktiven die Wanderung am Kniepsand entlang nach Norddorf oder Nebel. Schöne Wanderwege führen auch über die Bohlenwege zu den Aussichtsdünen und über einen Dünenwanderweg zum See Wriakhörn in den Dünen zwischen Leuchtturm und Wittdün. Dieser Dünenwanderweg ist ein ganz besonderer Wanderweg, weil er durch das Naturschutzgebiet "Amrumer Dünen" führt und schöne Auusblicke auf den Kniepsand bietet. Wer im Urlaub Reiten möchte, findet besonders in Norddorf ein großes Angebot für Reiterferien.

Wattwanderung Nationalparkwattführer Dark Blome Komoran-Insel Wattwanderung mit dem zertifizierten Nationalparkwattführer Dark Blome von Amrum zur Komoran-Insel und weiter nach Föhr. (Foto: )

Mit dem Fahrrad im Urlaub die Insel erkunden

Fahrrad Urlaub Amrum Amrum: Fahrrad-Tour im Urlaub von Nebel nach Norddorf auf Amrum. Das Fahrrad ist auf Amrum ideal, um die Ziele auf der Insel zu erreichen. Fast in jedem Ort auf der Insel kann man während des Urlaubs auf Amrum Fahrräder mieten. (Foto: ) Bilder-Galerie, Infos und Tipps: Mit dem Fahrrad im Urlaub

Bohlenwege bei Norddorf

Bohlenwege Norddorf Amrum Amrum: Bohlenwege bei Norddorf: Bei Norddorf führen mehrere Bohlenwege zum Kniepsand. Ein Bohlenweg beginnt beim Mingolfplatz von Norddorf, ein anderer zweigt vom asphaltierten Fußgängerweg vom zentralen Parkplatz zum Naturzentrum am Norddorfer Badestrand ab, der längste Bohlenweg führt südlich beim Ortsausgang von Norddorf über die höchste Aussichtsdüne von Amrum zum Kniepsand. (Foto: ) Bilder-Galerie, Infos und Tipps: Bohlenwege bei Norddorf

Wattwanderung zur Kormoran-Insel

Wattwanderung Kormoran-Insel Amrum Amrum: Wattwanderung durch das Watt vor Amrum zur Kormoran-Insel. Die Kormoran-Insel gehört zu den Sandinseln in der Nordsee, die sich erst in den letzten Jahren entwickelt haben und liegt nörclich von Amrum rund 4 Kilometer vor dem Dunsumer Deich. (Foto: ) Bilder-Galerie, Infos und Tipps: Wattwanderung zur Kormoran-Insel

Surfschule am Kniepsand bei Norddorf

Surfschule Norddorf Amrum Amrum: Surfen lernen in der Surfschule bei Norddorf auf Amrum. Fast täglich starten während der Saison neue Surfkurse, die ohne Voranmeldung auch zum Reinschnuppern gebucht werden können. Alles Material wird von der Surfschule gestellt, nur die eigenen Badesachen müssen mitgebracht werden. (Foto: ) Bilder-Galerie, Infos und Tipps: Surfschule am Kniepsand bei Norddorf

Bohlenwege bei Wittdün

Bohlenwege Wittdün Amrum Amrum: Bohlenwege bei Wittdün. In Wittdün beginnt ein Bohlenweg zum Dünensee Wriakhörn am westlichen Ende der oberen Wandelbahn. Ein weiterer Bohlenweg beginnt direkt an der Inselstraße in Richtung Süddorf zur Aussichtsdüne von Wittdün. (Foto: ) Bilder-Galerie, Infos und Tipps: Bohlenwege auf Amrum

Wattwanderung von Amrum nach Föhr

Wattwanderung Föhr Amrum Amrum: Durchqueren eine Priels bei der Wattwanderung von Amrum nach Föhr: Eine Wattwanderung ergänzt jeden Urlaub auf Amrum! Ob eine Wattwanderung durchgeführt werden kann, hängt von den Gezeiten, von der der Wassertemperatur, vom Wasserstand, von den Windverhältnissen und von der Wettervorhersage ab. (Foto: ) Bilder-Galerie, Infos und Tipps: Wattwanderung von Amrum mach Föhr

Bohlenweg bei Nebel

Bohlenweg Nebel Amrum Amrum: Bohlenwege durchqueren die Dünen von Amrum. Der Bohlenweg bei Nebel beginnt am Waldrand am westlichen Ortsrand von Nebel "Westerheide".und führt durch die Dünen und die Heide zum Kniepsand. (Foto: ) Bilder-Galerie, Infos und Tipps: Bohlenwege auf Amrum

Aussichtsdünen auf Amrum

Aussichtsduenen Amrum Amrum: Die Aussichtsdüne bei Süddorf auf Amrum. In den Dünen auf Amrum sind auf höher gelegenen Dünenbergen Aussichtsplattformen errichtet worden mit einer tollen Rundumsicht über die Insel. Aussichtsdünen bestehen aus einer urigen Holzkonstruktion mit Bänken, die zur Rast einladen... (Foto: ) Bilder-Galerie, Infos und Tipps: Aussichtsdünen auf Amrum

Dünenwanderweg zwischen Leuchtturm und Wriakhörn-See

Dünen Wanderweg Amrum Amrum: Dünenwanderweg zwischen Leuchtturm und Wriakhörn-See. Die Amrumer Dünen können nur auf Bohlenwegen durchquert werden. Im Süden von Amrum gibt es den einzigen Dünenwanderweg der Insel. ie Dünen von Amrum sind das große Naturschutzgebiet im Westen der Nordseeinsel Amrum. (Foto: ) Bilder-Galerie, Infos und Tipps: Dünenwanderweg zwischen Leuchtturm und Wriakhörn-See

Bohlenweg zum Quermarkenfeuer

Bohlenweg Quermarkenfeuer Amrum Amrum: Bohlenweg zum Quermarkenfeuer. Der Bohlenweg zum Quermarkenfeuer geginnt an der Vogelkoje und führt zunächst zum Archäologischen Areal mit dem Nachbau eines Eisenzeitlichen Haus. Von dort geht es weiter durch eine herrliche Dünen- und Heidelandschaft zum Quermarkenfeuer und zum Kniepsand. (Foto: ) Bilder-Galerie, Infos und Tipps: Bohlenweg zum Quermarkenfeuer

SUP (Stand up Paddling) Schule bei Wittdün auf Amrum

SUP (Stand up Paddling) Schule Wittdün Amrum Amrum: Die erste SUP-Schule von Amrum bei Wittdün am Fähranleger. Stand Up Paddling (SUP), auch Stehpaddeln genannt, ist eine Wassersportart, bei der man aufrecht auf einem schwimmfähigen Board (SUP-Board) steht und mit einem Stechpaddel paddelt. (Foto: ) Bilder-Galerie, Infos und Tipps: SUP (Stand up Paddling) Schule bei Wittdün auf Amrum

Zum Sonnenaufgang auf die Aussichtsdüne bei Wittdün

Sonnenaufgang Aussichtsdüne Amrum Amrum: Sonnenaufgang auf der Aussichtsdüne bei Wittdün. Am frühen Morgen lockt die Aussichtsdüne bei Wittdün, um den Sonnenaufgang über dem Wattenmeer zu verfolgen. Wenn im August die erste Fähre den Fähranleger von Wittdün verlässt steuert sie direkt der aufgehenden Sonne zu... (Foto: ) Bilder-Galerie, Infos und Tipps: Sonnenaufgang von der Aussichtsdüne

Graben ziehen am Kniepsand von Amrum

Graben ziehen am Kniepsand von Amrum Amrum: Graben ziehen am Kniepsand, wenn die Flut kommt ist eine willkommene Abwechslung am Strand. Wer einen sonnigen Urlaubstag aktiv verbringen will, kann nach Blick auf den Gezeitenkalender auch rechtzeitig damit anfangen ein Bollwerk aus Sand zu bauen.... (Foto: ) Bilder-Galerie, Infos und Tipps: Graben ziehen am Kniepsand von Amrum

360 Grad Panorama-Bilder: Amrum aktiv erleben

Eindrücke vom Urlaub auf Amrum in voller Breite. 360 Grad Panorama-Bilder und noch mehr Panoramen bieten den besten Überblick an den schönsten Orten der Insel.

360 Grad Panorama Amrum aktiv erleben Amrum: 360 Grad Panorama-Bilder: Amrum aktiv erleben (Foto: )

Autor  Andreas Dölz Über den Autor : Leidenschaftlicher Amrum-Liebhaber seit vielen Jahren mit eigenen Eindrücken, der seine Begeisterung für die Insel und Tipps zur Urlaubsgestaltung gerne an Andere weiter gibt, die sich für Amrum interessieren. Die Beschreibungen auf dieser Website beruhen auf eigenen Erlebnissen und Erfahrungen während mehrerer Amrum-Urlaube des Autors bis einschließlich 2018. Bei Fragen zum Thema gerne eine Nachricht an die Kontakt-Adresse. Über aktuelle Ereignisse und Entwicklungen auf Amrum wird in den Amrum News berichtet. Die Rechte an den interaktiven hochauflösenden Panorama-Bildern, an den Videos und an den namentlich gekennzeichneten Bildern liegen beim Autor.

Einzelne Inhalte auf dieser Website basieren auf dem Artikel Amrum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported.

Frühere inhaltliche Bearbeitung: , zuletzt aktualisiert: