Fähre Uthlande: Die erste Doppelendfähre der W.D.R. von Dagebüll nach Amrum

Das Fährschiff MS Uthlande ist das 2010 in Dienst gestellte Flaggschiff der Reederei W.D.R. Die Doppelend-Fähre ist völlig neu konzipiert worden und wird seit 2010 in der Fährverbindung Dagebüll-Föhr-Amrum eingesetzt. Fährverbindungen nach Amrum sind auf der W.D.R. Website abrufbar. Ein Stellplatz für das Auto auf der Fähre in der Hochsaison muss rechtzeitig auf der Homepage der Wyker Dampfschiffs-Reederei Föhr-Amrum GmbH (W.D.R.) unter www.faehre.de online gebucht werden.

Fähre Uthlande: Die erste Doppelendfähre von Dagebüll nach Amrum Bild03
Ankunft der Fähre Uthlande im Fährhafen Dagebüll

Mit der neuen Uthlande und der Fähre Schleswig-Holstein werden beim Be- und Entladen die Verkehrsströme von Passagieren und Fahrzeugen getrennt. Zu diesem Zweck wurden in den Jahren 2010-2013 neue Seitenausstiege im Fährhafen Dagebüll, am Fähranleger Wyk auf Föhr und am Fähranleger Wittdün gebaut.

Fähre Uthlande: Die erste Doppelendfähre von Dagebüll nach Amrum Bild07
Das Sonnendeck der Fähre Uthlande

Die Uthlande kann bis zu 1.200 Passagiere befördern und etwa 75 Fahrzeuge.

Fähre Uthlande: Die erste Doppelendfähre von Dagebüll nach Amrum Bild10
Kurs auf Amrum: Blick vom Sonnendeck der Fähre Uthlande

Im Unterschied zu den älteren Fähren der W.D.R. müssen die Doppelendfähren wie die Uthlande in den Häfen nicht mehr wenden.

Fähre Uthlande: Die erste Doppelendfähre von Dagebüll nach Amrum Bild18
Ankunft der Fähre Uthlande am Fähranleger in Wittdün auf Amrum

Mit den neuen Fußgängerportalen können die Be- und Entladevorgänge beim Anlegen der Fähre Uthlande komfortabler und schneller abgewickelt werden können..

Fähre Uthlande: Die erste Doppelendfähre von Dagebüll nach Amrum Bild21
Der Seiteneinstieg der Fähre Uthlande am Fähranleger in Wittdün auf Amrum

Bilder-Galerie von der Fähre Uthlande zwischen Dagebüll und Wittdün auf Amrum

Bilder-Galerie von der Uthlande mit 25 Bildern

Mehr Bilder-Galerien "Anreise nach Amrum":

Rechte an namentlich gekennzeichneten Bildern beim Autor Andreas Dölz.

letzte Bearbeitung: 16. Juni 2018