Ein Friesenhaus bekommt ein neues Reetdach

Das typische Friesenhaus hat ein Reetdach. Reet bezeichnet das an Ufern oder auf sumpfigem Gelände wachsende Schilfrohr zur Dacheindeckung. Die Reetdachdeckerei gilt als eine der ältesten Handwerkstechniken beim Hausbau. Auch auf Amrum wird die Reetdachdeckerei von speziellen Reetdachdecker durchgeführt, die ausschließlich diese Dächer erstellen und reparieren. Das Reet wird auch aus Osteuropa nach Deutschland importiert, weil die Nachfrage über dem inländischen Angebot liegt.

Reetdach Friesenhaus Amrum Bild03
Neue Lieferung von Reet für die Reetdach-Deckerei auf Amrum

Das für Nordfriesland typische Uthlandfriesische Haus hat traditionell ein Reetdsach. Ein Reetdach hält im Durchschnitt 30 bis 50 Jahre. Die korrekte handwerkliche Ausführung ist besonders wichtig, damit ein Dach mit Reet für guten sommerlichen Wärmeschutz und gute Wärmedämmung im Winter sorgt.

Reetdach Friesenhaus Amrum Bild11
Die erste Schicht, die Traufschicht aus Reet für das Reetdach wird befestigt

Reetdächer sollten eine Dachneigung von über 45 haben. Die hohe Dachneigung ist erforderlich, damit die einzelnen Wassertropfen von Halm zu Halm gleiten können. Bei einem funktionierenden Reetdach wird so nur die oberste Schicht der Dachdeckung durchfeuchtet. Der First des Reetdaches wird auf Amrum mit Heidekraut gedeckt. In Nordfriesland ist der Grassodenfirst zu finden.

Reetdach Friesenhaus  Amrum Bild14
Mit dem Klopfbrett werden die Lagen in Form bebracht

Das Reet wird in geschnürten Bündeln geliefert, auf den Dachlatten verteilt und dann so verschoben, dass die unteren Reethalmenden eine schräge einheitliche, durchgehende Fläche bilden. Die Wurzelenden des Schilfs zeigen zum Boden. Die erste Schicht, die sog. Traufschicht, wird unter Spannung durch die Bindung am Dach gehalten. Mit dem Klopfbrett werden die Lagen hochgeklopft und in Form gebracht. Dies wird Lage für Lage bis zum Erreichen des Dachfirsts fortgeführt.

Reetdach Friesenhaus  Amrum Bild18
Das neue Retdach nimmt Gestalt an

Reetdächer sind auch auf Amrum beliebt beiNeubauten im alten Stil. Sie sind jedoch vor allem im Hochsommer feuergefährdet, wenn sie von der Sonnenbestrahlung ausgetrocknet sind. Aber auch das Silvesterfeuerwerk stellt eine Gefahr dar, so dass auch auf Amrum das Abbrennen von Feuerwerkskörpern grundsätzlich verboten ist..

Reetdach Friesenhaus  Amrum Bild24
Neubau von Friesenhäusern auf Amrum im alten Stil mit Reetdach

Bilder-Galerie von einem Friesenhaus mit Reetdach

Bilder-Galerie mit 25 Bildern

Mehr Bilder-Galerien "Amrum Insel-Orte und Dörfer":

Rechte an namentlich gekennzeichneten Bildern beim Autor Andreas Dölz.

Einzelne Textpassagen auf dieser Seite basieren auf dem Artikel Reetdach aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported.

Stand der Bearbeitung: 20. Oktober 2018