Die Technik der Wind-Muehle in Nebel auf Amrum

Eine Besichtigung der Wind-Mühle in Nebel auf Amrum ist unbedingt empfehlenswert. Wer das Glück hat, an einem Tag die Mühle zu besuchen, wenn das Windrad und die hölzerne Konstruktion im Innern der Mühle in Betrieb ist, fühlt man sich wie auf einer Zeitreise und wird dieses Erlebnis nicht so schnell vergessen.

Das Stirnrad der Wind-Mühle von Amrum in Aktion

Mehrere Zahnräder aus Holz greifen ineinander und übertragen die Kraft des Windes auf die Mahlsteine und Schüttler. Auf der Seite www.amrumer-windmuehle.com des Vereins zur Erhaltung der Amrumer Windmühle wird auch die Technik der Amrumer Windmühle ausführlich dargestellt und anschaulich erklärt.

Technik Wind-Mühle Nebel Amrum Bild20
Blick vom Mahlboden in den oberen Teil der Mühle bis zur Flügelwelle

Die Technik der Wind-Mühle bei Nebel auf Amrum aus dem Jahr 1771 besteht überwiegend aus hölzernen Konstruktionen. Über die Mühlenflügel an der Flügelwelle, das sogenannte Kammrad und die Königswelle wird die Windenergie nach unten übertragen.

Technik Wind-Mühle Nebel Amrum Bild05
Eine Reinigungsmaschine für Brotgetreide (Aspirateur) in der Wind-Mühle von Amrum

Auf dem Mahlboden hat der Aspirateuer die Aufgabe, vor dem Mahlvorgang das Brotgetreide zu reinigen. Danach wird das Getride gemahlen in zwei Trommeln von den Mahlsteinen gemahlen, jeder Mahlstein wiegt 25 Zentner.

Technik Wind-Mühle Nebel Amrum Bild06
Der Mahlboden in der Wind-Mühle von Amrum

Vor dem schweren Sturmschaden im August 2011 war die Kraftübertragung im Innern der Mühle noch weitgehend funktionsfähig. Die Restaurierung der Amrumer Mühler war seinerzeit noch nicht abgeschlossen. Zumindest die Mühlenflügel waren 2013 wieder funktionsfähig (Bericht im Ferienmagazin von Amrum "Kleiner Amrumer 2013")

Technik Wind-Mühle Nebel Amrum Bild13
Die Trommel mit den Mahlsteinen, die Zufuhr des Getriedes erfolgt über den "Rüttelschuh"

Bilder-Galerie von der Technik der Wind-Mühle in Nebel auf Amrum

Bilder-Galerie mit 25 Bildern

Mehr Bilder-Galerien "Wahrzeichen von Amrum":

Rechte an namentlich gekennzeichneten Bildern beim Autor Andreas Dölz.

Einzelne Textpassagen auf dieser Seite basieren auf dem Artikel Amrumer Windmühle aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported.

Stand der Bearbeitung: 20. Oktober 2018