Die Wandelbahn in Wittdün mit Blick auf den Kniepsand von Amrum

Wittdün wurde an der Südostspitze von Amrum im Dünengelände gebaut und liegt auf der Südseite einige Meter höher als auf der Nordseite. Am Südstrand Wittdüns entstand am Anfang des 19. Jahrhundets eine erste aus Holz gebaute Uferpromenade.

Wandelbahn Amrum Bild02
Die Wandelbahn in Wittdün auf Amrum beginnt vom Kniepsand kommend bei der Strandbar

Die hölzerne Uferpromenade von Wittdün wurde 1914 nach Beschädigungen durch Sturmfluten durch eine gemauerte Promenade ersetzt.

Wandelbahn Amrum Bild04
Blick von der Oberen auf die Untere Wandelbahn von Wittdün mit dem Kniepsand von Amrum

Die nach Osten zeigende "Südspitze" ist heute von einer doppelten "Wandelbahn" umgeben. Die Wandelbahn in Wittdün ist die befestigte Strandpromenade auf der Kniepsand-Seite.

Wandelbahn Amrum Bild07
Das alte Leuchtfeuer an der oberen Wandelbahn von Wittdün auf Amrum

Wittdün hat eine obere und eine untere Wandelbahn. Auch bei Regenwetter kann man hier gut spazieren gehen und weit über den Kniepsand sehen.

Wandelbahn Amrum Bild22
Die Wandelbahn von Wittdün umrundet die Südspitze von Amrum in Richtung Fähranleger

Der Kniepsand hat hier eine kleine Bucht und bildet dabei den sogenannten Kniepsand-Haken. Der Kniepsand-Haken ist Rastgebiet für viele Seevögel und darf nicht betreten werden. Bei Ebbe zieht sich die Nordsee fast vollständig aus dem Kniepsand-Haken zurück.

Wandelbahn Amrum Bild21
Blick von der Wandelbahn un Wittdün auf den Kniepsand-Hakenbei Ebbe

Bilder-Galerie von der Wandelbahn in Wittdün auf Amrum

Bilder-Galerie mit 25 Bildern

Mehr Bilder-Galerien "Amrum Insel-Orte und Dörfer":

Rechte an namentlich gekennzeichneten Bildern beim Autor Andreas Dölz.

Einzelne Textpassagen auf dieser Seite basieren auf dem Artikel Wittdün auf Amrum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported.

Stand der Bearbeitung: 20. Oktober 2018