Mit dem Katamaran ab Wittdün auf Amrum nach Helgoland

Der Katamaran ADLER CAT verbindet seit 2018 wieder Amrum mit Helgoland in der Deutschen Bucht. Damit ist nach vielen Jahren wieder ein Tagesausflug auf die sehenswerte Hochseeinsel mit den berühmten Sandsteinfelsen möglich. Von Amrum aus fährt montags bis donnerstags der Katamaran von Wyk auf Föhr kommend über Wittdün auf Amrum und über Hörnum auf Sylt nach Helgoland. Auf dem Katamaran haben bis zu 224 Gäste haben auf zwei Decks Platz. Abfahrt des Katamarans ist ab Wittdün um 9.40 Uhr, zurück ist der Katamaran gegen 18.15 Uhr.
Den Fahrplan von Amrum nach Helgoland, weiter Informationen und eTickets online gibt es auf der Homepage der Adler-Schiffe. Bei der Buchung auf der Homepage kann der Wunschplatz direkt ausgewählt werden.

Mit dem Tagestrip nach Helgoland sind drei Stunden Aufenthalt auf der Hochseeinsel möglich. Auch die Hinfahrt und Rückfahrt am Kniepsand vorbei ist bereits ein Erlebnis. Beim Kurs auf Helgoland ragt das Felsmassiv schon von weitem sichtbar aus dem Meer.Auf dem Katamaran besteht Reservierungszwang für einen Sitzplatz, bei Aufenthalt am hinteren Teil der Decks im Freien ist ebenfalls möglich, um die schnelle Fahrt zu genießen.

Katamaran Helgoland Wittdün Fähranleger Amrum Bild 9
Ankunft des Katamaran auf Helgoland am östlich gelegenen Hafen

Das Ein- und Ausschiffen mit den berühmten Bördebooten auf Helgoland entfällt bei der Adler Cat. Im Hafen von Helgoland fallen zuerst die bunten Hummerbuden auf. Das sind ehemalige Schuppen und Werkstätten der Fischer. Nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges und der Wiederbesiedelung Helgolands 1952 wurden die Hummerbuden neu errichtet. Ursprünglich galten die Hummerbuden als Gewerbegebiet der Helgoländer Fischer, erst seit den 1990er Jahren werden sie als Touristenmeile vermarktet. Die bunt angemalten, zweigeschossigen und unter Denkmalschutz stehenden Holzhütten dienen heute als Kneipen, Galerien, Cafés und Souvenirläden.

Katamaran Helgoland Wittdün Fähranleger Amrum Bild11
Hummerbuden an der Hafenstraße am Binnenhafen des Unterlandes.

Nach kurzem Aufstieg erreicht man das Oberland von Helgoland mit dem Leuchtturm und der Wetterwarte. Der Pinneberg, die höchste Erhebung Helgolands. Ein Rundweg führt oberhalb der Klippen mit tollen Ausblicken auf die roten Sandsteinfelsen und die Lange Anna.

Katamaran Helgoland Wittdün Fähranleger Amrum Bild14
Das Oberland von Helgoland auf dem markanten Sandsteinmassiv

Am westlichen Felsrand von Helgoland liegt das Naturschutzgebiet Lummenfelsen. Mit einer Fläche von etwa 1,1 Hektar ist es das kleinste Naturschutzgebiet Schleswig-Holsteins und eines der kleinsten Naturschutzgebiete Deutschlands. Der Seevogelbrutfelsen hat die größte Brutvogeldichte in Deutschland. Besucher können die Seevögel aus nächster Nähe beobachten.

Katamaran Helgoland Wittdün Fähranleger Amrum Bild25
Das Naturschutzgebiet Lummenfelsen auf Helgoland

 Die Helgoländer Klippen sind der einzige deutsche Brutplatz für den Basstölpel, die Dreizehenmöwe, den Eissturmvogel, den Tordalk und die Trottellumme. Die meisten Brutplätze befinden sich im Lummenfelsenbereich, aber auch benachbarte Felsen, zum Beispiel die Lange Anna, werden als Brutfelsen genutzt. .

Katamaran Helgoland Wittdün Fähranleger Amrum Bild26
Ausgewachsener Basstölpel mit einem Jungvogel

Das Naturschutzgebiet umfasst einen rund 220 Meter langen und 60 Meter hohen Klippenabschnitt. Die steilen Felsen aus Buntsandstein entstammend, sind in diesem Bereich teilweise tief eingeschnitten. Am Fuß der Klippen verläuft seit dem 20. Jahrhundert eine Schutzmauer. Die Lange Anna, ein freistehender Brandungspfeiler und Wahrzeichen der Insel, ist nur rund 200 Meter vm Naturschutzgebiet Lummenfelsen entfernt.

Katamaran Helgoland Wittdün Fähranleger Amrum Bild30
Die freistehende Lange Anna ist das Wahrzeichen von Helgoland.

Bilder-Galerie: Mit dem Katamaran von Amrum nach Helgoland

Bilder-Galerie mit 43 Bildern (zur korrekten Anzeige ist Java-Script erforderlich)